Berliner Herbst Rummellike us on facebook

Berliner Herbst Rummel vom 4. September bis 4. Oktober 2020

Geht noch:

0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Abstandspflicht ist einzuhalten & Maskenpflicht auf allen Karussells und Bahnen

100 %

Spass

15 +

Attraktionen

0

freier Eintritt

Berliner Herbst Rummel .

Der erste Berliner Herbst-Rummel gastiert vom 4. September bis zum 4. Oktober auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm. Hier zeigen die Berliner Schausteller ihre ganze Bandbreite an spannenden Attraktionen, denn neben Fahrgeschäfte wie der ein Kilometer langen Achterbahn Rock’n’Roller Coaster und der Wildwasserbahn Atlantis Rafting, erwarten die Besucher des Festes zudem aufregende Spiele und die klassische Volksfest-Kulinarik mit duftenden Leckereien. Durch die Einhaltung der entsprechenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen vor Ort steht einer vergnüglichen Zeit auf dem 1. Berliner Herbst-Rummel nichts im Wege, bei freiem Eintritt zum Festgelände und halbierten Fahrpreisen am Familienmittwoch steigt die Stimmung hier trotz sinkender Temperaturen.

Mit mehr als 15 verschiedenen Fahrgeschäften ist für Groß und Klein etwas passendes dabei: Die jüngsten Besucher erwartet eine Kostprobe der ersten Höhenluft mit dem Babyflug und der Kinderachterbahn Speedy Gonzales, etwas rasanter wird die Fahrt mit dem größengerechten Autoscooter oder auch beim Bungee-Jumping.

Besucher, die den Kinderfahrgeschäften entwachsen sind, dürfen sich neben der Wildwasser- und Achterbahn auf Karussells wie die XXL Krake freuen, die ihre Besucher durch die Luft wirbelt und auch die Riesenschaukel Hyper X verspricht den einen anderen Adrenalin-Stoß. Der Playball und Melodie Star lassen während ihrer rasanten Fahrt mit Lichtspektakel kurz das Gefühl für Raum und Zeit vergessen. Im Gegensatz dazu erfordern Spieleklassiker wie Dosenwerfen und Bogenschießen Konzentration, beim Pferderennen im Hoppegarten sowie im Spiegelkabinett Pharaos Rache ist Geschick gefragt. Mit der Rotationsschaukel Pacific Rim kommen die Mutigen ganz auf ihre Kosten, gemächlicher lässt sich der Ausblick vom Riesenrad Wheel of City genießen, das mit stolzen 40 Metern Durchmesser aufwartet.

Großzügige Aufenthaltsflächen mit Sitzgelegenheiten und einer reichhaltigen Getränkeauswahl laden zum Verweilen und Genießen der Volksfest-Leckereien ein ein.

Öffnungszeiten .

  • Mittwoch
    15 - 21 Uhr
    Familientag mit halben Preisen auf allen Karussells und Bahnen
  • Donnerstag
    15 - 21 Uhr
  • Freitag
    15 - 22 Uhr
  • Samstag
    14 - 22 Uhr
  • Sonntag
    13 - 21 Uhr

Angebote & Infos .

Der erste Berliner Herbst-Rummel

Besser spät als nie – so lautet die Devise in Zeiten von Corona. Das gilt auch für den Schaustellerverband Berlin e.V. und so eröffnet er die Volksfestsaison auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm in diesem Jahr zwar erst im September, aber dafür mit einer Premiere: Berlins Herbst-Rummel!

Fundsachen

Du hast etwas verloren? Dann schicke eine Beschreibung von dem Gegenstand und eine Rückrufnummer per E-Mail oder per Kontakformular an uns. Du hast was gefunden? Dann gib die gefundenen Sachen bei unserem Sicherheitsmitarbeiter am Eingang ab.

Familientag

Jeden Mittwoch fahren Groß und Klein auf allen Karussells und Bahnen zum halben Preis!
Außerdem gibt es viele Vergünstigungen an den „Spiel & Spass“ Attraktionen, sowie tolle Angebote bei den Gastronomieständen.

Geldautomat

Kein Bargeld mehr? Kein Problem!
Wir sorgen dafür, dass Sie nicht „auf dem Trockenen“ sitzen!

Highlights .

Abwechslungsreiches Angebot für die Kleinen und die Großen!

Die Berliner Schausteller zeigen mit einem abwechslungsreichen Angebot, was die Volksfestsaison eigentlich zu bieten hat und haben sich zum Ziel gesetzt, ihre Gäste die Tristesse der vergangenen Monate für einen Augenblick vergessen zu lassen. Mit mehr als 15 verschiedenen Fahrgeschäften ist für Groß und Klein etwas passendes dabei: „Die Auswirkungen von Corona haben wirklich jeden getroffen, deshalb soll der Herbst-Rummel wieder ein Gefühl von Normalität vermitteln und nebenbei daran erinnern, wie schön die Berliner Volksfeste sind“, erklärt Michael Roden, erster Vorsitzender des Berliner Schaustellerverbands. Damit das gelingt, erwartet die jüngsten Besucher eine Kostprobe der ersten Höhenluft mit dem Babyflug und der Kinderachterbahn Speedy Gonzales, etwas rasanter wird die Fahrt mit dem größengerechten Autoscooter oder auch beim Bungee-Jumping.

Großzügige Aufenthaltsflächen!

Damit der Besuch des Herbst-Rummels nicht in Anstrengung überschlägt, laden großzügige Aufenthaltsflächen auf einer Fläche von 200 qm mit Sitzgelegenheiten und einer reichhaltigen Getränkeauswahl zum Verweilen ein. Mit genügend Platz zur Wahrung des nötigen Abstands können hier auch in Ruhe die süßen und deftigen Köstlichkeiten verzehrt werden, die zum Volksfest-Besuch einfach dazu gehören. Mit knusprigen Bratwürsten und würzigen Spezialitäten vom Grill ist für das leibliche Wohl gesorgt, aber auch frisch zubereitete Burger und Lángos bilden eine gute Grundlage für die zweite Runde über das Festgelände. Für den Nachtisch ist dank Puderzucker-bestäubten Churros, Naschereien aus der Mandelbrennerei, hauchdünnen Crêpes und Zuckerwatte ebenfalls gesorgt. Der Herbst bringt zwar auch eine frühere Dämmerung mit sich, dafür erhellen die bunten Lichter der Fahrgeschäfte die Dunkelheit und auch ein bisschen die Gemüter – das ist schließlich auch Ziel des 1. Berliner Herbst-Rummels.

Fahrgeschäfte

Spiel & Spaß

Gastronomie

Anfahrtswege .

Zentraler Festplatz Berlin
Kurt-Schumacher-Damm 207

13405 Berlin

  • vom U 7 Jakob-Kaiser-Platz
    mit dem  Bus X21, M 21, N 21

  • Haltestelle: Am Festplatz

  • vom U 6 Kurt-Schumacher-Platz
    mit dem Bus X21, M 21, N 21, 128

  • Haltestelle: Aristide-Briand-Brücke

  • über die Autobahn A 111

  • vom Süden:
    Abfahrt: Am Festplatz

  • vom Norden:
    Abfahrt: Saatwinkler Damm / Flughafen Tegel
    erste Kreuzung rechts
    Auffahrt auf die A 111 Richtung Hamburg:
    Abfahrt: Am Festplatz

  • liegt auf dem Radweg Berlin-Kopenhagen

  • bequem erreichbar per Fahrrad über den schön angelegten Radweg entlang des Berlin-Spandauer Schiffahrtskanal